Film & Doku-Militärgeschichte-Erster Weltkrieg 1914-1918

Trotz unzähliger Verfilmungen über den Ersten Weltkrieg reduziert sich die Anzahl sehenswerter Veröffentlichungen schnell auf eine Handvoll, wenn man den Maßstab der Objektivität und Neutralität anlegt. Es geht niemals darum einer Kriegsseite die Schuld abzusprechen, aber auch niemals darum einer Kriegsseite die alleinige Schuld aufzubürden. Erst unabänderliche Verwicklungen aller Beteiligten führen zum Ausbruch eines Krieges. Deshalb finden Sie nachfolgend eine kleine aber erlesene Auswahl, welche das Dunkel der Ereignisse am besten erhellen.


 

Westfront 1918

Frankreich 1918. Hinter der westlichen Frontlinie liegen vier deutsche Soldaten und nutzen die Kampfespause, um sich dem Leben hinzuwenden. Doch es kommt anders. Ein Heimaturlaub beraubt die letzten Illusionen und kurz darauf wird der Alltag des Grabenkrieges zum Schicksal der jungen Soldaten.

Rezensionen und Bestellmöglichkeit bei Amazon

 


 

14-18

Der Erste Weltkrieg aus französischer Sicht ohne pauschale Verteufelung deutscher Soldaten. Eine weitestgehend neutrale Beurteilung über das Kriegsgeschehen sowie das Leiden und die Schicksale aller Kriegsbeteiligten. Verschiedene Stationen des Krieges werden anschaulich dargestellt, wobei die geschilderten Begebenheiten jedoch nicht lückenlos sind.

Rezensionen und Bestellmöglichkeit bei Amazon

 


 

Der blaue Max

Das Ende des Deutschen Kaiserreichs zeichnet sich bereits ab, doch pflichtbewusst kämpfen die Piloten des Jagdgeschwaders weiter. Dabei gilt die Jagd nicht nur dem Kriegsgegner, sondern auch nach dem begehrten Orden "Pour le Mérite". Rivalitäten unter den Piloten entbrennen und der Ehrgeiz eines Offiziers bringt die Kameraden in höchste Gefahr.

Rezensionen und Bestellmöglichkeit bei Amazon

 


 

Die Schlacht an der Somme

Die Schlacht an der Somme sollte endlich die Entscheidung und das Ende des festgefahrenen Grabenkrieges bringen. Engländer und Franzosen formierten sich als Entente-Truppen, um die deutschen Soldaten vernichtend zu schlagen. Der Angriff und Vorstoß blieb jedoch bald vor den deutschen Maschinengewehren stecken und entwickelte sich zu einem beispiellosen britischen Desaster. Der Blutzoll war unbeschreiblich. Tausende wurden vorangetrieben und endeten als Kanonenfutter. Obwohl den Franzosen an diesem Tag mehr Glück beschieden war, änderte die Schlacht an der Somme nichts am weiteren Kriegsverlauf.

Rezensionen und Bestellmöglichkeit bei Amazon